Einreichfrist: 8. Dezember 2019


    achtung berlin – new berlin film award, das Festival für neues Kino aus Berlin- Brandenburg, erlebt vom 10. - 17. April 2019 seine fünfzehnte Ausgabe.


    Ab sofort können aktuelle abendfüllende Spiel- und Dokumentarfilme, mittellange Filme und Kurzfilme zur den Auswahlsichtungen für den Wettbewerb 'Made in Berlin-Brandenburg' eingereicht werden. Die Filmanmeldung geschieht ausschließlich über FilmFestivalLife.com

    Infos zur Anmeldung sowie die Teilnahmebedingungen für den Wettbewerb Made in Berlin-Brandenburg gibt es hier.

    Einreichfrist: 14. Dezember 2018

    Im kommenden Jahr feiert der GOLDENE SPATZ sein 40-jähriges Jubiläum. Das nunmehr 27. Deutsche Kinder Medien Festival Goldener Spatz findet vom 02. bis 08. Juni 2019 in Gera und Erfurt statt. Dann treten wieder qualitativ hochwertige und innovative deutschsprachige sowie koproduzierte Filme und Beiträge in den Wettbewerb um die begehrten Goldenen Spatzen, die von der Kinderjury verliehen werden. Gemeinsam entscheiden Mädchen und Jungen zwischen 9 und 13 Jahren aus allen Bundesländern, Österreich, der Schweiz, Südtirol, dem Fürstentum Liechtenstein, der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens und aus Luxemburg. Pro Kategorie wird ein Goldener Spatz verliehen. Darüber hinaus wird die/der beste Darsteller*in oder Moderator*in gekürt. Der Goldene Spatz in der Kategorie Langfilm ist zudem vom Thüringer Ministerpräsidenten mit 1.500 Euro dotiert.

    Des Weiteren vergibt die MDR-Rundfunkratjury gemeinsam mit einer/m Autor*in den mit 4.000 Euro dotierten Drehbuchpreis des MDR-Rundfunkrates.

    Wann? 01.10.2018, 09:00-10:30 Uhr

    Wo? Filmhaus am Potsdamer Platz, 4.OG, Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

     

    Die Berlin Brandenburg Film Commission und das Filmnetzwerk Berlin laden ein zu einem Workshop mit Petra Reetz, der Presseprecherin der BVG, in dem es um Zusammenarbeit mit dem Unternehmen geht. Die Berliner Verkehrsbetriebe BVG sind mit den Fachbereichen U-Bahn, Straßenbahn und Bus ein wichtiger und großer Motivgeber in Berlin. Darüber hinaus ist die BVG bekanntlich unverzichtbar in Antragsabstimmungen für Dreharbeiten auf öffentlichem Straßenland. Die BVG ist vor allem im Hauptstraßennetz, aber auch allen anderen Bereiche des Straßenlands maßgeblich mit einzubeziehen und zu berücksichtigen, wenn es z.B. um Haltverbote, Intervall- oder Vollsperrungen und Verlegungen von Haltestellen etc. geht.

    Das Institut für Schauspiel, Film-, Fernsehberufe (iSFF) an der VHS in Berlin Mitte hat sein aktuelles Programm für Filmschaffende veröffentlich, das ab August 2018 startet.

    Seit 25 Jahren bietet das iSFF Weiterbildungen in den Bereichen Film/TV, Synchron, Sprech- und Musiktheater. Es bietet für die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich intensiv für bestimmte Berufsbilder weiterzubilden. So können sie die eigene Karriere festigen, sich beruflich weiterentwickeln oder innerhalb der Branche umsatteln. Dabei paart das iSFF immer tagesaktuelles Produktionswissen mit Top-Dozenten aus der Branche.

    Es bestehen diverse Fördermöglichkeiten für die Teilnehmer.

    Bewerbungsschluss für den Siegfried Kracauer Preis 2018 ist der 1. September 2018

    Vergabe am 24. November 2018 bei der Preisverleihung des Kinofest Lünen in Nordrhein-Westfalen

     

    Der Verband der deutschen Filmkritik (VdFK), die MFG Filmförderung Baden-Württemberg und die Film- und Medienstiftung NRW haben am 19. Juni  zum fünften Mal den insgesamt mit 15.000 Euro dotierten Siegfried-Kracauer-Preis für Filmkritik ausgeschrieben. Die nach dem Autor und Filmtheoretiker Siegfried Kracauer benannte Auszeichnung wird im Rahmen der Preisverleihung des Kinofest Lünen am 24. November 2018 vergeben.

    Ab sofort können sich Filmkritikerinnen und Filmkritiker aus dem deutschsprachigen Raum um zwei Auszeichnungen bewerben. Der Preis für die Beste Filmkritik ist mit 3.000 Euro dotiert. Das einjährige Stipendium ist mit 12.000 Euro ausgestattet. Das Stipendium eröffnet die Möglichkeit, sich umfassenden Recherchen für eine mehrteilige Essayreihe zum Thema „Zukunft des Kinos“ zu widmen, sowie einen regelmäßigen Blog zu frei wählbaren Themen zu verfassen.

    © 2017 Berliner Film- und Fernsehverband e. V. All Rights Reserved. Designed By JoomShaper

    Please publish modules in offcanvas position.